“Ein gutes Foto ist ein Foto, auf das man länger als eine Sekunde schaut“, sagte einmal der weltberühmte französische Fotograf Henri Cartier-Bresson. Und er hat mit dieser Aussage recht bewiesen. Denn nicht nur das Motiv, das die Fotografie abbildet, sollte stimmen, auch die Verpackung, in der das Motiv zur Geltung kommt, sollte das Zeug zum Hingucker haben. Solch ein Verpackungsmaterial kann man auch im Internet für Online Fotos zusammenstellen.

Fotobücher als perfektes Geschenk

Gerade jetzt, wenn Amor wieder seinen Bogen spannt und Verliebte am Valentinstag zum Küssen animiert, sagen Bilder meist mehr als tausend Worte. Die schönsten auf Zelluloid gebannten Momente in einem elegant gebundenen Buch zu überreichen, ist zu diesem Zeitpunkt vielleicht das beste Geschenk. In diesem kleinen aber feinen Text finden sich hilfreiche Tipps, um Online Fotos bei photobox.de im Fotobuch verarbeiten.

1. Den Einband auswählen

Online Fotos zu gestalten ist heutzutage kein Problem mehr. Auch die Wahl und Bearbeitung des fotogenen Nachschlagewerks ist heutzutage leicht von zu Hause aus zu erledigen. Die erste Frage, die sich stellt: Welcher Einband soll es sein? Eher ein elegant bedrucktes Hardcover, praktisch zum Mitnehmen als Paperback, oder vielleicht klassisch als fester Buchrücken in Leinen gebunden? Egal wie die Entscheidung ausfällt, es sollte natürlich auch der Preis bedacht werden.

2. Das Format auswählen

Nach dem Einband folgt die Frage, welches Format für die Fotos die beste Wahl ist. Grundsätzlich gilt für die Wahl der Formatgröße: DIN A4 ist gleich 08/15. Doch ist diese Größe natürlich zu empfehlen, wenn es Probleme beim Erkennen gibt oder Motive mit viel Text verarbeitet werden sollen. Auch die Wahl zwischen Hoch- und Querformat entscheidet über die harmonische Darbietung fotogenen Inhalts. Hochformat bietet sich eher für Porträts an, ein Querformat bringt Panoramen wie den Lieblingsstrand oder den Blick ins Tal besser zur Geltung. Fotoliebhaber mit einem ganz besonderen Geschmack können sich aber auch für Über- oder Sondergrößen entscheiden.

3. Die Wahl des Themas

Der erste gemeinsame Urlaub, das erste Kind, die beste Mama: Jedes Thema und die dazugehörigen Motive müssen natürlich inhaltlich zueinanderpassen und aufeinander abgestimmt sein. Manchmal passen die Fotos allerdings, trotz gleichen Inhalts, auch von der Zusammenstellung her nicht. In solch einem Fall helfen viele Online-Anbieter mit nützlichen Tools wie bereits eigens erstellten Themendesigns weiter. So kommen schließlich doch noch alle online bearbeiteten Bilder in die richtige Reihenfolge und sind perfekt zusammengestellt.

4. Daten in Buchvorlage einsetzen und bestellen

Das wird mit Sicherheit zwar länger dauern, ist aber wahrscheinlich auch schon am einfachsten. Nachdem die Klicks am Rechner dann gemacht sind, hält man wahrscheinlich schon bald ein schönes Fotobuch mit den Lieblingsmotiven in den Händen.